85755 Articles from over 100 Universities around the world | Last 24 hours 53 Articles

Categorie | Deutsch

„Ich bin daran gewachsen“

Was hat dich bewogen, diesen Studiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften zu wählen?
Franziska Ramoser:
Der Bereich des Eventmanagements hat mich schon immer interessiert, ist dies doch der Sektor, in dem ich nach meinem Studium Fuß fassen möchte. Da der Studiengang dreisprachig angelegt ist, fiel mir die Entscheidung leicht. Nach der Matura habe ich ein Jahr in Bologna bei einem Anwalt gearbeitet, weswegen ich in Italienisch relativ gut vorbereitet war. Heute empfinde ich den Wechsel der drei Vorlesungssprachen als völlig normal.

 

Wie wird das Praktikum innerhalb des Studiums gewichtet?
War das Praktikum früher noch auf ein ganzes Semester ausgelegt, wurde es mittlerweile auf einige wenige Wochen verkürzt. Ich selbst habe im Juli und August dieses Jahres an der British International School gearbeitet, was mich inhaltlich sehr interessiert hat. Dazu kam, dass ich mir vom Arbeitsvertrag bis zum Flug alles selbst organisiert hatte, da ich genaue Vorstellungen darüber hatte, wie es sein sollte.

Was bietet die Schule genau an?
Die British International School ist eine Sprachschule und hält von individuellen Sprachkursen über eine Sommersprachschule bis hin zu Intensivkursen für Oberschüler während des Schuljahres alles im Angebot.

Was hat deine Arbeit beinhaltet?
Ich habe in der Marketingabteilung gearbeitet und hier speziell bei den Social Media. Generell galt es, die Schule noch bekannter zu machen. Dafür habe ich täglich News generiert, Beiträge über die Stadt London geschrieben, die britische Kultur oder darüber, wie man eine Sprache am besten erlernt. Freitags habe ich Tipps fürs Wochenende gegeben und nützliche Apps und links geteilt. Ein bisschen stolz bin ich darauf, dass wir nach meinem Praktikum viel mehr Follower auf dem Blog hatten als zu Beginn des Sommers.

Was nimmst du mit aus diesem Praktikum?
Für mich stellt dieser Sommer eine tolle Erfahrung in einer multikulturellen Stadt dar. Ich bin persönlich an dieser Erfahrung gewachsen, war es doch das erste Mal, dass ich so weit weg gelebt und mir alles selbst organisiert habe. Ohne jetzt überheblich klingen zu wollen, aber für mich persönlich nehme ich das Gefühl mit, über mich selbst hinaus gewachsen zu sein. Und das gibt mir Mut für später für mein Arbeitsleben.
(vic)

found for you by the Independence News Desk at
http://www.unibz.it/de/public/university/newsoverview.html?newsid=113350


Visit our Home Page

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

comments are closed

Newsletter

Visit SNOOPY Gallery:

Archives


Make Swiss affordable again

Email
Print