83048 Articles from over 100 Universities around the world | Last 24 hours 17 Articles

Categorie | Deutsch

Über 28.000 Studierende an der Universität Gießen

Nr. 174 • 25. September 2015
Im Wintersemester 2015/16 werden voraussichtlich über 28.000 Studierende an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) eingeschrieben sein, etwa so viele wie im vergangenen Rekordjahr. Rund 6.700 Erstsemester beginnen im Oktober ihr Studium an Hessens zweitgrößter Hochschule. Bei den Zahlen handelt es sich um vorläufige Berechnungen. Die offizielle Statistik zu den Studierendenzahlen in diesem Wintersemester liegt erst am 15. November vor.

„Wir freuen uns über alle Studierenden im ersten Semester, die sich für die Justus-Liebig-Universität Gießen entschieden haben, und heißen sie herzlich willkommen“, kommentierte JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee die Zahlen. „Auch das kommende Wintersemester stellt uns aber vor enorme Herausforderungen, um die hohen Studierendenzahlen zu bewältigen. Das gilt vor allem für die Fachbereiche, die besonders vom Studierendenaufwuchs betroffen sind.“ Wie in den vergangenen Jahren habe sich die Universität gründlich vorbereitet – die Kapazitätsgrenze sei aber einmal mehr überschritten.

Personelle Herausforderungen kommen in diesem Jahr unter anderem auf die Fächer Rechts- und Wirtschaftswissenschaften zu, wo zahlreiche Erstsemester erwartet werden. Besonders viele Studienanfängerinnen und -anfänger gibt es auch in der Biologie sowie am Fachbereich 03 – Sozial- und Kulturwissenschaften („Außerschulische Bildung“, „Bildung und Förderung in der Kindheit“, Grundschullehramt, L5). Auch die Studiengänge am Fachbereich 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement sind vom Studierendenaufwuchs stark betroffen.

Die bereits in den letzten Jahren erfolgreich eingesetzte Task Force Semesterstart mit Mitgliedern aus Präsidium, Studierendensekretariat, Zentraler Studienberatung, Kanzlerbüro, der Stabsabteilung Lehre sowie dem Liegenschaftsdezernat sorgt im engen Kontakt mit den Fachbereichen dafür, dass die Studienanfängerinnen und -anfänger bestmögliche Bedingungen vorfinden werden. Sie hat mit allen Fachbereichen bereits Gespräche über notwendige Maßnahmen bei ungeplanten Aufwüchsen geführt. Den hohen Studierendenzahlen begegnet die JLU mit der Einstellung von mehr Personal und dem Ausbau von E-Learning-Angeboten. Eine Entspannung deutet sich bei der Raumsituation an: Die verstärkten Baumaßnahmen der vergangenen Jahre (unter anderem mit Mitteln aus dem Hochschulpakt 2020) zeigen jetzt Wirkung.

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041

found for you by the Independence News Desk at
http://www.uni-giessen.de/cms/ueber-uns/pressestelle/pm/pm174-15


Visit our Home Page

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

comments are closed

Newsletter

Visit SNOOPY Gallery:

Archives


Make Swiss affordable again

Email
Print